Bogenwochenende mit Regen

Am Wochenende fand nun schon zum zweiten Mal unsere Bogenwochenende statt. Wieder super organisiert durch Christian Beierle. Untergebracht im Gasthof Reif waren wir am Samstag in nahegelegenen Parkour Am Geierfelsen. 40 Ziele in einer großartigen Umgebung, bei leider schlechtem Wetter.

Sonntag entschieden wir uns dafür auf dem Rückweg auf dem Parkour des Krögiser Schützenvereins einen Stopp einzulegen. Auch dort konnten wir eine tolle Zeit verbringen, bevor wir dann die Heimreise antraten.

LM Waldbogen 29.05.2022 in Werben

Wie schon die LM Feldbogen am Vortag war auch die LM Waldbogen am Sonntag einfach nur schön, gesellig, anspruchsvoll und spreewald-typisch.
Auf dem Hof von Hans-Peter Strahl www.kleinerhofimspreewald.com gab es perfektes Frühstück und gute Gespräche. Die Kühe waren weit genug von der Einschießwiese entfernt.
Die Scheiben waren anspruchsvoll und sehr schön gestellt, die schöne Landschaft drumherum perfekt integriert.
So bloß alle nur so schöne Parcoure stellen könnten…
Wir hatten ein super Wochenende. Dank insbesondere an Hans-Peter.

Zu den Fotos

Zu den Ergebnissen

LM Feldbogen am 28.05.2022

Die LM Feldbogen des BBSV fand wieder bei Hans-Peter Strahl – quasi auf seinem Biohof www.kleinerhofimspreewald.com – statt.

Perfektes Spreewald-Ambiente, selbst gebackener Kuchen, belegte Brötchen, frischer Kaffee …
Nachdem der Morgen so gut begann, war mir eigentlich sch…egal, ob die Pfeile diese stets zu kleinen schwarz gelben Kringel treffen und wie viele Punkte es dafür gibt. Meine Gruppe war angenehm und unterhaltsam. Die Scheiben standen tricky und zudem in malerischer Landschaft, die Kühe waren weit genug weg, als dass sie als Pfeilfang hätten dienen können. Was will man mehr 🙂

Pfeile fliegen lassen ist das Ziel, Treffen ein schöner Nebeneffekt.
Zum Glück gab es nicht sooo viele Konkurrenten in meiner Bogenklasse.

Link zu den Fotos

Link zu den Ergebnissen

2020-01-03 Brandpfeile in der Gilde

2020 hat es endlich mal wieder funktioniert: Die Burg wurde per Brandpfeil entzündet.

Brandpfeile in der Gilde 03.01.2020

Die einfache und lockere Organisation übernahm Mize per Whatsapp-Gruppe und – soweit erforderlich – in Einzelgesprächen zu Mengen und Massen von Fleisch, Würstchen und Glühwein.
Das gelang offensichtlich bestens, denn es erschienen zahlreiche und gut gelaunte Bogenschützen.

Die Burg wurde diesmal besonders liebevoll gestaltet von der Bogen-Jugend unter Leitung von Ralf Haas-Langwagen.

Brandpfeile waren in ausreichender Zahl und offensichtlich technisch wesentlich verfeinert vorhanden.

Besondere Dank gebührt denen, die fast unbemerkt die gesamte Vorbereitung übernommen haben, eingekauft, gekocht, gegrillt, Glühwein erhitzt haben usw.

Insgesamt war das ein voll gelungener fröhlicher und lockerer Abend mit vielen Bogenschützen, die unabhängig vom Alkohol alle das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht bekamen. So muss es sein. Davon bitte mehr 🙂

zu den Fotos von Marko Bierholdt:

zu den Fotos auf der BogenCentrum-Google-Fotos-Seite